Sonntag, 12. März 2017





Sonntag, 05. März 2017

Demnächst in Berlin: Die Erfolgsausstellung "Einer geht noch. Cartoons und Karikaturen auf Leben und Tod"

Demnächst in Berlin:

image

© Ari Plikat "Einer geht noch"

Einer geht noch
Cartoons und Karikaturen auf Leben und Tod

Die Erfolgsausstellung des Sepulkralmuseums in Zusammenarbeit mit der Caricatura geht auf Wanderschaft.

Der Tod ist so vielfältig wie das Leben. Er lauert hinter jeder Ecke und kann erstaunliche Formen annehmen – und er kommt oftmals dann, wenn man ihn nicht erwartet oder wenn man ihn gerade nicht gebrauchen kann. Da er aber unausweichlich ist, gilt es, sich ihm zu stellen.
30 Meister der Komischen Kunst widmen sich in ihren Werken dem, was uns alle erwartet. Sie nehmen den Kampf gegen das letzte Stündlein auf – denn eines ist gewiss: Sobald man über etwas lachen kann, verliert es Stück für Stück seinen Schrecken. »Einer geht noch« zeigt, dass es durchaus möglich ist, über die ernsteste Angelegenheit der Welt zu lachen und gibt auch gleich die Anleitung dazu.


#| Stephan Hadraschek am 05.03.17 | 0 Comment/s (111) | 0 TB  | » Tipps




Montag, 27. Februar 2017

Bestattungsgesetz: Bürger wollen es liberaler

image


Die Piratenpartei in Schleswig-Holstein hat jetzt die Ergebnisse einer Umfrage zum Bestattungsgesetz vorgelegt. Ergebnis: 75 Prozent der Befragten sind dafür, das Bestattungsgesetz in Schleswig-Holstein zu liberalisieren und gegen den Friedhofszwang für Urnen[...]

friedhofskultur.de


#| Stephan Hadraschek am 27.02.17 | 0 Comment/s (180) | 0 TB  | » Bestattung




Sonntag, 19. Februar 2017

Buchtipp - Manuel Trachsel, Alexander Noyon: "Ratgeber Lebensende, Sterben und Tod"

Manuel Trachsel, Alexander Noyon
Ratgeber Lebensende, Sterben und Tod
Hogrefe Verlag

image

hogrefe.de

In Ergänzung des Bandes "Lebensende, Sterben und Tod" Rezension "Lebensende, Sterben und Tod"
ist nun der "Ratgeber" dazu erschienen: Hat der erste Band grundlegende Informationen zum Thema Sterben und Tod geliefert, stellt der aktuelle Ratgeber Informationen für Betroffene und Angehörige zur Verfügung. Da jeder Mensch früher oder später unweigerlich mit dem eigenen Sterben oder mit dem Sterben und Tod naher Angehöriger konfrontiert.
Da das Thema "Tod" seit Jahrzehnten verdrängt wurde und wird gehört der Umgang mit Sterben und Tod, die Begleitung von Angehörigen im Sterben, das Abschiednehmen und die Bestattung nicht mehr zum Allgemeinwissen. Doch dieses Grundwissen gehört letztlich zu den Grundaufgaben des Menschseins.
Die Vermittlung dieses Wissens ist Schwerpunkt dieses Ratgebers.


»»»

#| Stephan Hadraschek am 19.02.17 | 0 Comment/s (225) | 0 TB  | » Tipps - Bücher


Buchtipp - Leidfaden 2016 Jg. 5, Heft 4: "Würde bis ans Ende … und darüber hinaus Empfehlen Mehr Info zum Heft Über diese Zeitschrift Leidfaden 2016 Jg. 5, Heft 4: Würde bis ans Ende … und darüber hinaus"

Leidfaden 2016 Jg. 5, Heft 4: Würde bis ans Ende … und darüber hinaus
Fachmagazin für Krisen, Leid, Trauer
Heft 2016 / 5.4
ISSN 2192-1202


image

Vandenhoeck & Ruprecht

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Ein Mensch kann seine Würde zwar nicht verlieren, sie kann jedoch verletzt werden. Für viele Menschen ist das Gefühl der verloren gegangenen Würde real. Was kann diesem Gefühl entgegengesetzt werden und wo soll unser Handeln an Selbstverständlichkeit verlieren und an Bewusstheit gewinnen? Wo ist ein reflektierendes Innehalten erforderlich, weil wir uns um die Würde sorgen? Das Themenheft möchte einerseits sensibilisieren, wie dringlich sich die Frage nach der Würde in einer Gesellschaft stellt, die sich zunehmend an Allmacht und Kontrolle orientiert. Andererseits wird kritisch geschaut, wo die Würde ein abstraktes Argument ohne Handlungsaufforderung bleibt.


#| Stephan Hadraschek am 19.02.17 | 0 Comment/s (23) | 0 TB  | » Tipps - Bücher




Samstag, 18. Februar 2017

Gedenken an gefallene Soldaten

image

Eine Frage des "richtigen" Gedenkens?

So wie die deutschen Wehrmachtssoldaten sollten auch Bundeswehrsoldaten, die im Kampf umkommen, offizielle Kriegsgräber bekommen: Das forderte der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge seit 2008 - als immer klarer wurde, dass der Einsatz in Afghanistan eigentlich ein Kriegseinsatz war.
Bisher werden verstorbene Bundeswehrsoldaten bei ihren Familien beigesetzt, und wenn die übliche Vertragslaufzeit der Gräber abgelaufen ist, werden diese abgeräumt, so wie alle anderen auch. In einem offiziellen Kriegsgrab dagegen würde ein Soldat das dauernde ("ewige") Ruherecht genießen[...]

deutschlandfunk.de

image


#| Stephan Hadraschek am 18.02.17 | 0 Comment/s (132) | 0 TB  | » Trauer




Sonntag, 12. Februar 2017

Endlose Weite...

image


#| Stephan Hadraschek am 12.02.17 | 0 Comment/s (86) | 0 TB  | » Trauer




Sonntag, 29. Januar 2017

Auch in Hamburg nimmt die Feuerbestattung zu

image


80 Prozent der Beisetzungen auf dem Friedhof Ohlsdorf sind inzwischen Urnenbestattungen

80 Prozent der jährlich rund 4700 Beisetzungen auf dem Friedhof Ohlsdorf sind Urnenbestattungen, wie Pressesprecher Lutz Rehkopf berichtet. Warum das so ist? Die Bestattung sei eben auch eine Kostenfrage. "Die Grabstättengebühr ist niedriger, das Pflanzbeet kleiner, der Stein kann einfacher ausgeführt oder weggelassen werden"[...]


abendblatt.de


#| Stephan Hadraschek am 29.01.17 | 0 Comment/s (122) | 0 TB  | » Bestattung




Sonntag, 15. Januar 2017

Cemitério dos Prazeres - "Friedhof der Freuden"

image

Ein wundervoller, beeindruckender Friedhof in Lissabon.
Der Cemitério dos Prazeres wurde 1833 infolge einer Cholera-Epidemie als öffentlicher Friedhof eröffnet. "Cemitério dos Prazeres" heißt übersetzt "Friedhof der Freuden". Der Name geht wohl auf ein gleichnamiges Anwesen an dieser Stelle zurück, das in den Jahrzehnten vor dem Friedhofsbau als Ausflugspark diente.

Über Jahrzehnte hinweg haben sich dort Schriftsteller wie Antonio Tabucchi, Eça de Queiroz und José Cardoso Pires und Maler wie Bordalo Pinheiro, Gitarrenlegende Carlos Paredes, Fadosänger Alfredo Marceneiro oder auch Alfredo Keil, der 1890 die portugiesische Nationalhymne A Portuguesa komponierte, bestatten lassen.

revelarlx.cm-lisboa.pt

image

image


#| Stephan Hadraschek am 15.01.17 | 0 Comment/s (256) | 0 TB  | » Friedhof




Sonntag, 08. Januar 2017

Guter Gedanke...

Ein guter Leitgedanke für 2017!

image


#| Stephan Hadraschek am 08.01.17 | 0 Comment/s (129) | 0 TB  | 


  » » »