Freitag, 03. Juli 2015

Das Ringen um die Sterbehilfe

Die Bundestags-Debatte um die Sterbehilfe hat begonnen: Die erste Beratung von vier Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe am Donnerstag

Aktive Sterbehilfe ist in Deutschland verboten. Wer jemanden auf dessen Wunsch tötet, kann laut Paragraph 216 des Strafgesetzbuchs mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden. Wenn der Wille des Verstorbenen nicht nachgewiesen werden kann, droht sogar eine Verurteilung wegen Totschlags.

fr-online.de


#| Stephan Hadraschek am 03.07.15 | 0 Comment/s (54) | 0 TB  | » Tod




Samstag, 06. Juni 2015

Beruf(ung): Notfallseelsorger

Beruf ist hier eigentlich der falsche Begriff, denn die meisten Notfallseelsorger leisten den Dienst als Pfarrerinnen und Pfarrer als Teil ihres Berufs. Andere tun dies ehrenamtlich. Und das, obwohl die Belastung extrem ist. Denn der unerwartete Tod eines Menschen lässt Angehörige hilflos, ohnmächtig zurück.

Es ist nur ein winziger Augenblick, der das Leben für immer verändert: Wann immer Menschen den plötzlichen Tod des Partners, eines Familienangehörigen oder Freundes verkraften müssen, stehen Notfallseelsorger bereit[...]

zeit.de


#| Stephan Hadraschek am 06.06.15 | 0 Comment/s (129) | 0 TB  | » Trauer




Mittwoch, 03. Juni 2015

Überführung der Toten des Germanwings-Absturzes verzögert sich

Schwer für die Angehörigen: Die Überführung der Toten des Germanwings-Absturzes von Frankreich nach Deutschland verzögert sich.
Dadurch müssen bereits geplante Beisetzungen verschoben werden.
Grund: Angebliche Fehler bei den Übersetzungen der Sterbeurkunden.

Der Airbus war am 24. März beim Flug von Barcelona nach Düsseldorf in den französischen Alpen abgestürzt.

spiegel.de


#| Stephan Hadraschek am 03.06.15 | 0 Comment/s (151) | 0 TB  | » Trauer




Samstag, 30. Mai 2015

POST MORTEM & HINTER DEN KULISSEN DER RECHTSMEDIZIN

image
© Patrik Budenz


5. – 28. JUNI 2015
POST MORTEM & HINTER DEN KULISSEN DER RECHTSMEDIZIN
FOTOGRAFIEN VON PATRIK BUDENZ
Eine gemeinsame Ausstellung des Kasseler Fotoforums
und des Museums für Sepulkralkultur
Eröffnung am Freitag, 5. Juni, um 17.00 Uhr


Das Museum für Sepulkralkultur präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kasseler Fotoforum e.V. anlässlich des diesjährigen Kasseler Fotobookfestivals Fotografien von Patrick Budenz.
In seiner Fotoreportage POST MORTEM hat der Fotograf tote Körper auf ihren letzten Stationen begleitet – in Kühl- und Lagerräumen, bei der Sektion, beim Bestatter, im Krematorium, auf Friedhöfen bis hin zur Präparation und der wissenschaftlichen Organsammlung und zeigt, was in unserer modernen Gesellschaft üblicherweise verborgen bleibt.

In der Serie HINTER DEN KULISSEN DER RECHTSMEDIZIN rückt er Rechtsmediziner am Berliner rechtsmedizinischen Institut vier Jahre lang ins Zentrum seiner Arbeit – mit seiner Kamera ist er am Tatort, im Sektionssaal, im Labor und hinter dem Schreibtisch. Eine Grenzerfahrung, die für ihn innerhalb von vier Jahren zur Normalität wurde, eine Normalität, die sich auch in seinen Schwarz-Weiss-Bildern wiederspiegelt.

Ort: Museum für Sepulkralkultur | Weinbergstraße 25–27 | 34117 Kassel
T 0561 91893 0 | info@sepulkralmuseum.de | www.sepulkralmuseum.de

image
© Patrik Budenz


#| Stephan Hadraschek am 30.05.15 | 0 Comment/s (160) | 0 TB  | » Termine




Montag, 25. Mai 2015

WGT Leipzig 2015 ist zu Ende

image
WGT 2015

Immer zu Pfingsten verwandelt sich Leipzig in das Mekka der Wave-Gotik-Fans. Mehr als 20.000 Anhänger der gar nicht so düsteren Szene treffen sich in der Stadt. Auf dem Programm stehen neben zahlreichen Konzerten auch Absinth-Frühstücke - und Friedhofsführungen.
Das Festival ist eines der weltgrößten Szene-Treffen dieser Art. Im kommenden Jahr feiert das Treffen sein 25-jähriges Bestehen.

image
Der "Madendoktor" in Aktion: Dr. Mark Benecke vor begeisterten Kindern (und Erwachsenen) beim VEID...


WGT

veid.de

#| Stephan Hadraschek am 25.05.15 | 0 Comment/s (249) | 0 TB  | » Termine




Sonntag, 17. Mai 2015

Leichen von Flüchtlingen werden nicht geborgen

Hunderte Flüchtlingen, die vor rund einem Monat im Mittelmeer ums Leben kamen, sollen nicht geborgen werden.

"Die Bergung ist für die Ermittlungen nicht notwendig", zitiert die Zeitung "La Repubblica" den Staatsanwalt von Catania, Giovanni Salvi. Eine solche Aktion sei zu teuer und zu langwierig. "Wenn es die Regierung oder andere aus humanitären Gründen machen wollen, ist das gut[...]

Empörung u.a. von Cristopher Hein vom Internationalen Flüchtlingszentrum: "Die Vorstellung, dass auf dem Grund des Mittelmeers Hunderte Tote liegen, die nicht geborgen werden, weil sie nicht den Ermittlungen dienen, empört mich"[...]

Ein ethisches Dilemma zwischen Kostenfaktor und postmortaler Menschenwürde...

spiegel.de


#| Stephan Hadraschek am 17.05.15 | 0 Comment/s (122) | 0 TB  | 




Sonntag, 10. Mai 2015

LEBEN & TOD in Bremen erfolgreich beendet

image

Der Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. (VEID) war auch dabei:

Großer Andrang bei der Registrierung:

image
Quelle: Messe Bremen/Jan Rathke

image
Viel Interesse am VEID-Stand

image
VEID-Stand mit kompetenter Betreuung (im Bild: Karin Grabenhorst)

leben-und-tod.de

veid.de


#| Stephan Hadraschek am 10.05.15 | 0 Comment/s (218) | 0 TB  | » Termine




Donnerstag, 07. Mai 2015

LEBEN & TOD in Bremen

image

8.- 9. Mai 2015
Halle 6 | MESSE BREMEN

In ihrem sechsten Jahr ist die LEBEN UND TOD nach wie vor einzigartig in Deutschland. Sie bietet einen anerkannten Fachkongress, eine vielfältige Messe sowie Vorträge und Workshops für Privatbesucher/innen zu allen Bereichen des Lebens, Sterbens, der Trauer und des Abschieds.

leben-und-tod.de

image


#| Stephan Hadraschek am 07.05.15 | 0 Comment/s (143) | 0 TB  | » Termine




Donnerstag, 30. April 2015

Buchtipp - Buchtipp: "Friedhof und Denkmal – Zeitschrift für Sepulkralkultur: Heft 1-2015" erschienen!

Friedhof und Denkmal – Zeitschrift für Sepulkralkultur
Aktuelle Ausgabe: Heft 1-2015, 60. Jahrgang

sepulkralmuseum.de

image

Aus dem Inhalt:
4
Barbara Leisner
Grab und Landschaft
Eine historische Rückschau
8
Reiner Sörries
Naturfriedhöfe in Bayern
Tendenzen einer Entwicklung
13
Norbert Fischer
Sehnsucht nach dem Maritimen
Über Seebestattungen und Seebestattungs-Gedenkstätten
15
David Roth
Absolute Freiheit für die Friedhöfe
Ein Plädoyer
19
Stephan Hadraschek
Der „Wald der Erinnerung“ der Bundeswehr
Ein neuer Ort des Gedenkens
21
Das neue Bremer Bestattungsgesetz
Eine Dokumentation in Auszügen
24
Ulrike Neurath
Ein Obstbaum als Grabzeichen
Aus den Beständen des Museums für Sepulkralkultur 47
_____
26
Aktuelles
30
Termine
34
Bücher. Hinweise und Rezensionen
_____
43
Impressum, Abbildungsnachweis und Legenden


sepulkralmuseum.de


#| Stephan Hadraschek am 30.04.15 | 0 Comment/s (110) | 0 TB  | » Tipps - Bücher


Palliativmedizin und Hospiz sollen gestärkt werden

Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland beschlossen[...]
Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland beschlossen.

So sollen die Kassen künftig bei den Hospizkosten 95 Prozent statt der bisherigen 90 Prozent der zuschussfähigen Kosten tragen.
Man darf gespannt sein.

zeit.de


#| Stephan Hadraschek am 30.04.15 | 0 Comment/s (169) | 0 TB  | 


  » » »