<< Neue Bestattungstechnik: Verstorbene in Lauge auflösen   |   Archiv-Seite   |   Letzte Ruhestätte für fehlgeborene Kinder auf dem Mainzer Hauptfriedhof >>

Einladung zur Finissage

POSTMORTEM „Wenn ein Kind stirbt“
Ein künstlerisches Recherche- und Ausstellungsprojekt von Anja Sommer


FINISSAGE am 26.05.2008 um 18:00 Uhr mit einer Führung durch die Ausstellung und Diskussionsrunde mit Interviewpartnern – Moderation: Wolfgang Knapp
Institut für Kunst im Kontext der Udk Berlin, Mentor: Wolfgang Knapp
In Kooperation mit: Prof. Dr. Christof Dame (Juniorprofessor f. Pädiatrie
m. S. Molekulare Neonatologie, Charité Campus Virchow- Klinikum), Ingrid Hamel (Krankenhauseelsorge Charité Campus Mitte), Ulrich Gscheidel (Bestatter), Angela Heinrich (stellvertretende leitende Hebamme Kreissaal Charité Campus Mitte), Kerstin von der Hude ( Elternberatung Charité Campus Virchow-Klinikum), Liz Mields Kratochnil (Künstlerin), EMPORE-kahl, Gesundheitsakademie der Charité Campus Mitte, Udk Berlin.

Die Ausstellung zeigt verschiedene Arbeiten zum Thema historische und
zeitgenössische Postmortemfotografien (Fotografien von Verstorbenen) von Kindern.
Postmortemfotografien waren zwischen 1840 und 1900 durchaus Teil des öffentlichen und sozialen Lebens. Sie wurden als Karten verschickt oder Andenken in den Fotoalben der Familien aufbewahrt. Heute existieren sie im geschützten Raum der Privatfotografie. Eltern zeigen so ihren Stolz und ihre Zugehörigkeit zu einem Kind, auch wenn es verstorben ist. In Krankenhäusern werden sie in Eigeninitiative als Angebot der Schwestern an die Eltern eines verstorbenen Kindes wieder häufiger angefertigt.
Im inszenierten Raum der Ausstellung stehen sich historische Fotografien mit Fotografien aus dem Kreissaal der Charité und vom Kinderfriedhof gegenüber[...]. Eine letzte Fotografie kann unabdingbar sein, um in der Lage zu sein, der Herausforderung und Bedrohung durch den Tod eines anderen Menschen entgegen zu treten, Abschied zu nehmen und Trauer zu leben[...].
ANJA SOMMER

image


#| Stephan Hadraschek am 24.05.08 | 0 TB | » Tipps

Kommentare:

Vorname, Name:

E-Mail:

Homepage (mit http://):


Mail-Adresse anzeigen   Angaben speichern
Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren?