<< Die hohe Kunst der Altägyptischen Mumifizierung   |   Archiv-Seite   |   Engel-Inspirationen... >>

Deutschland, Deine Discount-Bestatter...

Hat es unser Land nicht besser "verdient"? Wäre es früher, unter ähnlichen gesellschaftlichen Verhältnissen, entsprechend gewesen? Was lösen Adjektive wie "billig", "preiswert" oder Substantive wie "Discount" bei Menschen aus? Und das auch noch im Kontext von "Sterben/Tod/Trauer"? Der Umgang des Menschen mit dem Menschen hat sich verändert . bereist zu Lebzeiten. Warum sollte es sich dann mit einem Verstorbenen anders verhalten?
Ein Artikel in © DIE ZEIT ist so erschreckend wie banal:
zeit.de

Auch das Wort "Discount" klingt in diesem Zusammenhang deplaziert. "Discount" kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie "herabgesetzt", "verbilligt", "ermäßigt".
Aber wovon "verbilligt"? Von welchem Wert? Nur "billiger" als der Mitbewerber um die Ecke?

Synonyme für "billig" sind z.B. : abgegriffen, abgemessen, abgeschmackt, alltäglich, banal, dumpf, dürftig, einfach, einfallslos, erschwinglich, flach, gebührend, gehaltlos, geistlos, gerecht, gewöhnlich, günstig, herabgesetzt, heruntergehen, hohl, ideenlos, inhaltsleer, nichtssagend, oberflächlich, primitiv, substanzlos, trivial, unbedeutend, wertlos...etc.pp.



#| Stephan Hadraschek am 17.04.09 | 0 TB | » Bestattung

Kommentare:

Vorname, Name:

E-Mail:

Homepage (mit http://):


Mail-Adresse anzeigen   Angaben speichern
Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren?