Archiv: Februar 2016

So Feb 28, 2016

Die wohl luxuriöseste Funeral-Flotte der Welt...

...zu Lebzeiten schaffen es nur die wenigsten. Doch zumindest ihre letzte Fahrt treten in Nottingham viele in einem Rolls Royce an [...].

welt.de

Nicht mehr so üblich: Die Leichenkutsche

image
© Museum für Sepulkralkultur



Stephan Hadraschek am 28. Februar 2016, 23:02 | 0 Comment/s (1011) | 0 Trackbacks | » Bestattung

Mo Feb 22, 2016

Dem Tod auf der Spur

Dem Tod auf der Spur.
Unterwegs mit dem Kriminaldauerdienst...

spiegel.tv


Stephan Hadraschek am 22. Februar 2016, 22:02 | 0 Comment/s (1000) | 0 Trackbacks | » Tod

So Feb 21, 2016

Die Zukunft der Bestattungskultur - Themenbeisetzungen...

Bialetti-Chef in Espresso-Kanne bestattet

Renato Bialetti starb in der vergangenen Woche im Alter von 93 Jahren - und wurde in einer großen Espresso-Kanne als Urne beigesetzt.
Er übernahm in den 1940er Jahren die Espresso-Kannen-Firma Bialetti und hatte diese zum Weltunternehmen gemacht.

sueddeutsche.de

Diese Form der Bestattung erinnert an die ghanaischen "Themen-Särge" eines Kane Kwei oder Paa Joe. Der Hintergrund ist, dass der gesellschaftliche Status eines Verstorbenen im Jenseits neben dem Erfolg im Leben auch vom Umfang der Bestattungsfeier - und der Exklusivität des Sarges ( "fantasy coffins") -abhängt.

wikipedia.de

image
Themensärge aus Ghana


Stephan Hadraschek am 21. Februar 2016, 01:02 | 0 Comment/s (1006) | 0 Trackbacks | » Bestattung

Do Feb 18, 2016

Buchtipp - Caitlin Doughty : "Fragen Sie Ihren Bestatter"

Doughty, Caitlin
Fragen Sie Ihren Bestatter. Lektionen aus dem Krematorium
C.H.Beck, 2016.

image

Verlag C.H.Beck

Wie befördert man übergewichtige Tote aus dem obersten Stockwerk auf die Straße? Wie geht man mit den schockierten Angehörigen um? Und wie bekommt man die Knochen in die Urne?[...]



Caitlin Doughtys kurzweiliger Youtube-Kanal:
Ask A Mortician


| Weiter ...

Stephan Hadraschek am 18. Februar 2016, 01:02 | 0 Comment/s (1011) | 0 Trackbacks | » Tipps - Bücher

Mi Feb 17, 2016

Doch Suizid? Der Tod des Uwe Barschel

Der Hamburger Rechtsmediziner Werner Janssen, der im Jahr 1987 den toten Politiker Uwe Barschel obduzierte, hat Spekulationen über einen Mord vehement zurückgewiesen. "Es war Suizid", sagte der 91-Jährige der "Zeit"[...]
Keine Zweifel...
Uwe Barschel war von 1982 bis 1987 schleswig-holsteinischer Ministerpräsident. Im Wahlkampf wurden ihm manipulatorische Maßnahmen sowie die Bespitzelung seines Gegenkandidaten, Björn Engholm, zur Last gelegt.

spiegel.de

zeit.de


Stephan Hadraschek am 17. Februar 2016, 22:02 | 0 Comment/s (931) | 0 Trackbacks | » Tod

Mo Feb 15, 2016

Nicht anonym...

image
Gemeinschaftsgrabanlage Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V./Waldfriedhof Heerstraße, Berlin


Stephan Hadraschek am 15. Februar 2016, 00:02 | 0 Comment/s (963) | 0 Trackbacks | » Friedhof

Do Feb 11, 2016

Wenn ein Elternteil stirbt

In Deutschland leben rund 800.000 Kinder, die einen Elternteil oder beide Eltern verloren haben. Auf diesen Verlust reagieren Kinder sehr unterschiedlich, brauchen aber immer besondere Zuwendung[...]
Traurige Themen dürfen nicht zum Tabu werden. Sonst sind Kinder auf sich allein gestellt und einsam mit ihren Gefühlen. Gemeinsame Trauer und Gespräche über den Verstorbenen sind wichtig, um den Verlust zu verarbeiten...


t-online.de


Stephan Hadraschek am 11. Februar 2016, 21:02 | 0 Comment/s (899) | 0 Trackbacks | » Trauer

Do Feb 04, 2016

Buchtipp - Georg Marckmann (Hrsg.): "Praxisbuch Ethik in der Medizin"

Georg Marckmann (Hrsg.)
Praxisbuch Ethik in der Medizin
MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft 2015

image

mwv-berlin.de

Die Fortschritte in der modernen Medizin wie auch die steigende Komplexität der Struktur und Abläufe im Gesundheitswesen stellen das Gesundheitspersonal zunehmend vor ethische Herausforderungen und Entscheidungs-Dilemmata. Praxistaugliche Ansätze zur Einordnung und Lösung schwieriger Situationen sind oft nicht verfügbar und in der Aus-, Fort- und Weiterbildung nach wie vor zu wenig berücksichtigt[...] Verlagstext


| Weiter ...

Stephan Hadraschek am 04. Februar 2016, 22:02 | 0 Comment/s (974) | 0 Trackbacks | » Tipps - Bücher

Mi Feb 03, 2016

Museum für Sepulkralkultur: „Einer geht noch“

image
© Denis Metz

Das Museum für Sepulkralkultur in Kassel verabschiedet seinen Leiter, Prof. Dr. Sörries, mit Cartoons und Karikaturen. Mit einer solchen Ausstellung hat er vor fast 25 Jahren auch begonnen.
Nun schenkt ihm das Museum zum Abschied unter dem neuen Direktor, PD Dr. Werner Tschacher, eine zweite Bilderschau mit Cartoons und Karikaturen...


faz.de

sepulkralmuseum.de


Stephan Hadraschek am 03. Februar 2016, 23:02 | 0 Comment/s (1268) | 0 Trackbacks | » Termine