Archiv: August 2007

Fr Aug 31, 2007

Vor 10 Jahren...der Mythos Diana lebt

Ökonomisch und unsentimental wurde der Prinzessin gedacht - und eine klare Botschaft in die Welt geschickt.

Ob Diana dieses Land verändert hat, fragte heute die BBC. Vergleicht man den totalen Stillstand am 6. September 1997 in London bei den Trauerfeierlichkeiten für Diana, als Millionen Menschen die Straßen säumten, mit den wenigen Versprengten, die sich zehn Jahre später im St. James Park zusammendrängten, wird der Unterschied deutlich.
Doch der Mythos "Diana" lebt - und wird weiter leben. Was sich u.a. an der Flut von Büchern ablesen lässt, die in den letzten Jahren zum Thema erschienen sind.
Die kollektive Trauerzeit vor zehn Jahren war und bleibt unvergleichlich - schon deshalb wird "Diana" als Superlativ in die Geschichte eingehen...

spiegel.de

wikipedia.de

Stephan Hadraschek am 31. August 2007, 21:08 | 0 Comment/s (2510) | 0 Trackbacks | » Medien

Do Aug 30, 2007

Moskauer Friedhöfe stoßen an ihre Grenzen...

Bald heißt es: "Wegen Überfüllung geschlossen!".

In ganz Moskau könnten Gräber höchstens noch für acht Jahre bereitgestellt werden, so Wladimir Malyschkow, der Chef der zuständigen Behörde. Einzelne der etwa 70 städtischen Friedhöfe seien schon jetzt geschlossen, Erweiterungen unmöglich.
Bis zu umgerechnet 14.000 Euro müssen Moskauer sogar auf entlegenen Friedhöfen für eine Grabstelle zahlen.

Davon sind wir in Deutschland in vielen Regionen ziemlich weit entfernt...

wienerzeitung.at

Stephan Hadraschek am 30. August 2007, 22:08 | 0 Comment/s (2712) | 0 Trackbacks | » Friedhof

So Aug 26, 2007

Eine Nation unter Schock - die zerbrochene britische Gesellschaft

Nach dem Mord an dem elfjährigen(!) Rhys Jones ist die britische Gesellschaft völlig erschüttert und ratlos: Was soll man mit gewalttätigen Teenagern machen, die keine Hoffnung haben und ohne Rollenvorbilder und Familienleben aufwachsen?
Wenn eine Gesellschaft hier nichts mehr anbieten kann, ist sie verloren.
Harte Strafen für Jugendliche sind nötig, doch das allein hilft nicht.

Man sollte aber nicht glauben, dass solche Gewaltexzesse auf die Briten beschränkt sind.
Auch in Deutschland ist man von einer zerbrochenen Gesellschaft nicht fern...(wenn sie nicht schon da ist).


spiegel.de

spiegel.de

zeit.de

Stephan Hadraschek am 26. August 2007, 00:08 | 0 Comment/s (2286) | 0 Trackbacks | » Tod

Do Aug 23, 2007

Trauerredner - ein Beruf aus Berufung?

Nicht alle Trauerredner haben die Berufswahl freiwillig getroffen.
Für viele (ältere) Philosophen, Schauspieler, Sänger, Ethnologen und Hörfunkjournalisten ist es die einzige Chance, noch beruflich tätig zu sein - in einem Tätigkeitsbereich, der nicht völlig abwegig ist.
Besonders eine "atheistische" Metropole wie Berlin bietet da genügend Möglichkeiten.

Aber wo bleibt die Kirche, wo das kirchliche Engagement, wenn die Dienste von Trauerrednern in Berlin immer häufiger nachgefragt werden...?

taz.de

Stephan Hadraschek am 23. August 2007, 20:08 | 0 Comment/s (2302) | 0 Trackbacks | » Trauer

Mi Aug 22, 2007

Das Geschäft mit dem Tod - Die üblen Tricks bei Bestattungen

report MÜNCHEN vom 20.08.:

Man lese und staune und erinnert sich mit Grausen an die kürzlichen Berichte aus der Branche...


br-online.de

br-online


Dazu:

zdf.de

sargsplitter.de

Stephan Hadraschek am 22. August 2007, 20:08 | 0 Comment/s (8175) | 0 Trackbacks | » Bestattung

So Aug 19, 2007

Kreuze am Straßenrand...

image


Stephan Hadraschek am 19. August 2007, 21:08 | 0 Comment/s (2692) | 0 Trackbacks |

Sa Aug 18, 2007

Ein neues "ewig"-Heft ist erschienen

Das neue "ewig - Forum für Gedenkkultur" ist in diesen Tagen erschienen.
Das Hauptthema diesmal: "Abschied und Trost"

Kontakt:
Lothar Fölbach Medienservice
Heimeranstraße 6, 80339 München
Telefon 089 50 22619
Telefax 089 505337

ewig

image


Stephan Hadraschek am 18. August 2007, 21:08 | 0 Comment/s (2562) | 0 Trackbacks | » Tipps - Bücher

Di Aug 14, 2007

Die Bestatter streiken - und die Verstorbenen stapeln sich


Der Arbeitskampf auf dem berühmten Friedhof Notre Dame des Neiges in Quebec/Kanada nimmt kein Ende.
Eine unerträgliche Situation besonders für die Hinterbliebenen.

Die Anlagen des Friedhofs, der einer der berühmtesten des Landes ist und auf dem Persönlichkeiten wie George-Etienne Cartier, einer der Staatsgründer Kanadas, die Hockeylegende Maurice Richard u.a. ihre letzte Ruhestätte fanden, werden nicht gepflegt. Über den Gräbern wuchert das Gras und Beerdigungen finden nicht statt.

fr-online.de

Stephan Hadraschek am 14. August 2007, 20:08 | 0 Comment/s (2162) | 0 Trackbacks |

Mo Aug 13, 2007

Worst Case...

Sein eigenenes Grab schaufeln:
Eine meist umgangssprachliche Redewendung - aber in Schweden wurde ein Totengräber von mehreren Tonnen Erde erschlagen. Ein tragischer Berufsunfall...

spiegel.de

Stephan Hadraschek am 13. August 2007, 19:08 | 0 Comment/s (2262) | 0 Trackbacks |

So Aug 12, 2007

XXXXXXXXL


Ein 317-Kilo-Mann aus Großbritannien setzte eine traurige Rekordmarke: Er wurde im wohl größten Sarg beigesetzt, der in diesem Land je gebaut wurde...

spiegel.de

Stephan Hadraschek am 12. August 2007, 00:08 | 0 Comment/s (2490) | 0 Trackbacks | » Kurioses

Do Aug 09, 2007

Friedhöfe Berlins - Impressionen

Weitere Impressionen vom Parkfriedhof Lichterfelde - auf Wunsch einer einzelnen Dame ;-)

antik anmutende Grabtempel...
image

Familiengrabstätten mit dem klassischen Thorvaldsen-Christus...
image

mysteriöse Frauenfiguren... (Grabmal Halperin-Ginsburg)
image

| Weiter ...

Stephan Hadraschek am 09. August 2007, 12:08 | 0 Comment/s (2842) | 0 Trackbacks | » Friedhof

Mi Aug 08, 2007

Call for Papers

Kunstvoller in den Tod? Das Grabmal des Künstlers in kunst-, kultur- und sozialgeschichtlicher Perspektive
VII. Interdisziplinäre Tagung der Reihe "Sterben, Tod und
Jenseitsglaube"

Veranstalter: Schwabenakademie Irsee (Allgäu)
Termin: Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. November 2008

H-Soz-u-Kult-Redaktion

Stephan Hadraschek am 08. August 2007, 20:08 | 0 Comment/s (2484) | 0 Trackbacks | » Bestattung

Erstes buddhistisches Hospiz in Deutschland in Gründung


Nach einer aktuellen Meldung des Evangelischer Pressedienstes möchte der Frankfurter Verein "Lebens- und Sterbepraxis" im Rhein-Main-Gebiet ein stationäres „spirituelles Hospiz Kunto Sangmo“ errichten.
Es gäbe, so die Initiatorin Dorothea Mihm, immer mehr Bundesbürger, die mit dem Buddhismus leben wollten.
Ein ambulanter Hospizdienst werde vom Verein "Bodhicharya Deutschland" derzeit in Berlin aufgebaut.

epd.de

Stephan Hadraschek am 08. August 2007, 12:08 | 0 Comment/s (2757) | 0 Trackbacks | » Tod

Mo Aug 06, 2007

Zerbrochene Erinnerung...

image
Kriegsgräberanlage, Parkfriedhof Lichterfelde/Berlin

Dazu:
Schändung von Gräbern auf dem Ehrenfriedhof in
Baruth/Mark
:
live-pr.com

Stephan Hadraschek am 06. August 2007, 10:08 | 0 Comment/s (2341) | 0 Trackbacks | » Trauer

Sa Aug 04, 2007

Verleihung des AFD-Lebenszeichens 2006

Die offizielle Verleihung des AFD-Lebenszeichens 2006 findet am 21. August 2007 um 14.30 Uhr im Museum für Sepulkralkultur in Kassel statt.


Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal (AFD)

Stephan Hadraschek am 04. August 2007, 22:08 | 0 Comment/s (2340) | 0 Trackbacks | » Termine

Der Friedhof als Tatort

Leider nicht nur in Bielefeld ein Problem - im gesamten Bundesgebiet häufen sich Diebstähle, Grabschändungen und purer Vandalismus auf Friedhöfen.
Die Täter stehlen nicht "nur" Blumen und Gestecke, sondern auch schwere Grabskulpturen. Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, verschwindet.
Was tun?

direkt-bielefeld.de

rp-online.de


Dazu:
Neue Einnahmequelle "Friedhof"

Metalldiebe auf dem Friedhof:
general-anzeiger-bonn.de


Täter schleppen bronzene Christusstatue weg:
general-anzeiger-bonn.de



Schändung des jüdischen Friedhofs in Ihringen
badische-zeitung.de


Stephan Hadraschek am 04. August 2007, 22:08 | 0 Comment/s (2382) | 0 Trackbacks | » Friedhof

Mi Aug 01, 2007

Nekropole Wien...Immer eine Reise wert

Es ist eine merkwürdige Liebe, die da von den Wienern gepflegt und gehätschelt wird, mit der sie selbst im Suff in den Heurigen der Vorstädte noch kokettieren: die Liebe zum Tod, zur eigenen Vergänglichkeit und zu den Toten [...]

Na ja, ganz so ausgeprägt ist das heute auch nicht mehr.
Der Wiener Zentralfriedhof ist zwar nicht Europas größte Nekropole, dafür aber sicher eine der beeindruckendsten.
Die (heimliche) "Totenhauptstadt" Europas ist aber sowieso Berlin...


spiegel.de

Stephan Hadraschek am 01. August 2007, 22:08 | 0 Comment/s (2298) | 0 Trackbacks | » Tipps