Sonntag, 15. Oktober 2017

Buchtipp - Dittmar Rostig: "Einen geliebten Menschen im Sterben begleiten"

Dittmar Rostig
Einen geliebten Menschen im Sterben begleiten.
Wie wir Abschied gestalten und Trauer sinnvoll erleben.
Reinhardt Verlag, 2014

image

reinhardt-verlag.de

Wie gelingt Sterbebegleitung im Falle eines schwer kranken, sterbenden Angehörigen? Wie kann ich die Zeit bis zu seinem Lebensende für ihn und für mich gut gestalten? Und wie gelingt es mir, Abschied zu nehmen - und gesund zu trauern?
Sterbebegleitung nimmt zu - oft auch, weil es entweder keinen Platz im Hospiz gibt oder weil die Voraussetzungen in Pflegeeinrichtungen unzureichend sind.

Das Buch von Dittmar Rostig gibt Orientierung und Halt für die Sterbebegleitung. Und es trägt dazu bei, die Muster der (eigenen) Krisenbewältigung wahrzunehmen und Ressourcen ("Resilienz") aufzuspüren. Rostig informiert über die vielfältigen Reaktionen im Sterbe- und Trauerprozess sowie über die wesentlichen organisatorischen Fragen am Lebensende. Angst zu haben vor diesem Prozess ist völlig verständlich - das Buch ermutigt jedoch, das Abschiednehmen bewusst zu gestalten, so dass auch Angst Sinnfindung werden kann.


»»»

#| Stephan Hadraschek am 15.10.17 | 0 Comment/s (172) | 0 TB  | » Tipps - Bücher