<< Guter Gedanke...   |   BlogStart   |   Auch in Hamburg nimmt die Feuerbestattung zu >>

Cemitério dos Prazeres - "Friedhof der Freuden"

image

Ein wundervoller, beeindruckender Friedhof in Lissabon.
Der Cemitério dos Prazeres wurde 1833 infolge einer Cholera-Epidemie als öffentlicher Friedhof eröffnet. "Cemitério dos Prazeres" heißt übersetzt "Friedhof der Freuden". Der Name geht wohl auf ein gleichnamiges Anwesen an dieser Stelle zurück, das in den Jahrzehnten vor dem Friedhofsbau als Ausflugspark diente.

Über Jahrzehnte hinweg haben sich dort Schriftsteller wie Antonio Tabucchi, Eça de Queiroz und José Cardoso Pires und Maler wie Bordalo Pinheiro, Gitarrenlegende Carlos Paredes, Fadosänger Alfredo Marceneiro oder auch Alfredo Keil, der 1890 die portugiesische Nationalhymne A Portuguesa komponierte, bestatten lassen.

revelarlx.cm-lisboa.pt

image

image


#| Stephan Hadraschek am 15.01.17 | 0 TB | » Friedhof

Kommentare:

Vorname, Name:

E-Mail:

Homepage (mit http://):


Mail-Adresse anzeigen   Angaben speichern
Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren?