„Was tun, wenn jemand stirbt?

Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. gibt neue Broschüre „Was tun, wenn jemand stirbt? – Ein Ratgeber in Bestattungsfragen“ heraus

In der 15. Auflage (Januar 2005) hat die Verbraucherzentrale die überaus informative Schrift herausgegeben. Auf 142 Seiten werden Aspekte zum Sterben, zum Ablauf einer Bestattung, den Kosten und der Zeit danach beleuchtet. Ergänzt werden die Informationen durch „reale und virtuelle Adressen“ zu Museen, Verbänden und Gedächtnisstätten im WWW.
Problematisch nur - wie so oft bei Publikationen dieser Art – die Angaben zu den Gebühren.
Beispielsweise werden auf Seite 79 Angaben zu „Ausgewählten Bestattungsgebühren einzelner Städte“ gemacht, die leider zu Irritationen führen: Beispielsweise werden die Gebühren für eine „Erdbestattung incl. Grabausschmückung/Erwachsene“ in Berlin mit 228-285 Euro angeben. Hier handelt es ich aber nur um die Kosten für das Herstellen, Schließen/ Auskleiden der Gruft. Das aber für eine „Bestattung“ auf einem Friedhof natürlich die Gebühren für die Dauer der Ruhezeit von 20 Jahren (Berlin) hinzukommen, wird lediglich mit einem Hinweis auf Seite 71 deutlich. Hier würde man sich etwas mehr Klarheit wünschen.
Beim Hinweis auf den „fachgeprüften Bestatter“ (S. 60) als Qualitätskriterium fehlt auch die Angabe der DIN 77300 für Bestattungsdienstleistungen. Diese garantiert zwar per se noch keine „Qualitätsarbeit“ eines Bestatters, kann aber als nützliche Handreichung/Orientierung dienen (nachfragen beim Bestatter schadet nicht!).
Ganz dick unterstreichen muss man den Satz von Seite 57: „’Discount’ allein bürgt nicht für Preisgünstigkeit!“
Angebote der jüngsten Zeit – auch großer Bestatter – zeigen, dass dieser Satz gerechtfertigt ist!
Preisvergleiche – und vor allem Leistungsvergleiche! – sind eigentlich unabdingbar, so unangenehm dies in der jeweiligen Situation auch sein mag. Denn viele Kosten sind verdeckt und geben sich erst im „Kleingedruckten“ zu erkennen.

152 Seiten, 15. /16. Auflage 2005
Bestell-Nr.: 711
Preis: 7,80 €

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email
blog