Guben oder nicht Guben - die Lager sind gespalten

In Guben will Leichenpräparator Gunther von Hagens ein neues Institut eröffnen. Der Bürgermeister ist dafür - aber viele Einwohner sind dagegen. Ein Bürgerentscheid könnte Klarheit schaffen.
In der ehemaligen "Perle der Niederlausitz" geht ein Riss durch die Bevölkerung:
Auf der einen Seite die Hoffnung auf Arbeitsplätze, auf der anderen die Angst vor ethischem Werteverfall. Angesichts der fehlenden Informationen über die konkreten Pläne des Plastinators scheinen die rein wirtschaftlichen Aspekte im Vordergrund zu stehen - verständlich, bei der hohen Arbeitslosigkeit.  Ob die Entwicklung so verläuft wie in Sieniawa Zarska, dem polnischen Dorf 50 Kilometer hinter der Grenze (dort scheiterte von Hagens mit seinen Plänen am Widerstand der Bevölkerung), wird man abwarten müssen.
Aber die bisherigen Praktiken des Leichenpräparators lassen nichts Gutes ahnen…

taz
Berliner Morgenpost
Mitteldeutsche Zeitung

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email
blog